Online Hörbuch – Alles über Hörbücher

Welch ein Ohrenschmaus…

XML Feed


24
Nov

Rezension: Frank Schätzing- Der Schwarm

„Meine Güte, was für ein Audio-Epos!“ Schon vor dem Hören war ich, ehrlich gestanden, ziemlich beeindruckt: 10 CD’s, über 700 min. Laufzeit einen Soundtrack von Loy Wesselburg und dann auch noch so großartige Stimmen, wie die von Joachim Kerzel! Beinahe ehrfürchtig legte ich die erste CD in den Player, mit dem festen Vorsatz, das gesamte Monster in einem Rutsch durch zu hören. Das gelang mir aber leider nicht. Zwar war ich anfangs gefesselt von der Geschichte, aber spätestens ab der Hälfte zeigten sich die ersten Längen dieser Geschichte und leider auch ein paar Schwächen. Letztlich brauchte ich ein ganzes Wochenende, um „Der Schwarm“ zu ende zu hören und ich muss leider sagen, dass ich es nicht nur genossen habe.

Frank Schätzings Öko-Thriller handelt vom Leben in einem, dem Menschen unbekannten
Universum, nämlich dem Meer. Tatsächlich wissen wir mehr über den Mond als über die Meere. Besonders die Tiefsee ist uns immer noch ein Mysterium, also jene Bereiche, die mehr als 1000 Meter unter dem Meeresspiegel liegen. Ein paar Zahlen seien zur Verdeutlichung genannt: Die Tiefseegebiete der Erde nehmen 318 Millionen Quadratkilometer, also 80 Prozent der Weltmeere und 62 Prozent der gesamten Erdoberfläche ein. Anders ausgedrückt: Die Tiefsee ist doppelt so groß wie sämtliche Kontinente zusammen. Und bisher sind erst einige hundert Quadratmeter von ihr erforscht. Diesen Umstand macht sich Schätzing zu Nutzen und kreiert einen mysteriösen Thriller rund um das Ökosystem der Tiefsee und um die Gefahren, die in dieser Unterwasserwelt lauern: Immer mehr Fischer kommen auf scheinbar unerklärliche Weise ums Leben. Als dann norwegische Wissenschaftler bisher unbekannte Wurmarten entdecken und plötzlich Menschen von Walen angegriffen werden, ahnt noch keiner, dass all diese Vorfälle unmittelbar miteinander verbunden und Teil eines Komplotts gegen die Menschheit sind. Dabei verwendet Schätzing viele
Actionelemente und schafft es ganz locker immer wieder, seine Hörer (bzw. Leser) mit vielen wissenswerten Informationen aus der Meeresbiologie zu versorgen. Leider muss man ihm aber auch vorwerfen, dass er keine Spannungskurve während der gesamten Geschichte aufrecht erhalten kann. Zudem verläuft er sich teils in Banalitäten und Absurditäten (Stichwort: Wale mit Atomsprengköpfen auf dem Rücken). Dennoch ist „Der Schwarm“ ein packender Roman, der seines gleichen in der deutschen Belletristik sucht und eine gute Filmvorlage abgeben würde. Die Hörspielfassung von „Der Schwan“ wird wechselseitig als Tagebuch gelesen und in Dialogen erzählt. Diese Methode ist sehr effektiv und auch sehr angenehm anzuhören, gerade bei dieser gewaltigen Länge. Die Musik und Effekte sind einmalig. Die Auswahl an Schauspielern ist ebenfalls große Klasse! Bis auf eine Ausnahme: Frank Schätzing hat sich dazu entschieden, seine Frau Sabina Valkieser-Schätzing an dieser Produktion teilhaben zu lassen. Sie spricht die Tina Lund
und beweist dabei leider, dass die Schauspielerei nicht gerade ihre Stärke ist.

Fazit: Eine sehr aufwändige Produktion mit Hollywood Potential, aber auch mit einigen Längen!
Unsere Bewertung:
• Geschichte: *****
• Charaktere: *****
• Spannung: *****
• Sprecher: *****
• Aufnahmequalität: *****

Mehr Informationen zu Der Schwarm von Frank Schätzing

Wir danken dem Hörverlag für die Bereitstellung eines Rezensonsexemplares.



3 Kommentare zu diesem Beitrag. to “Rezension: Frank Schätzing- Der Schwarm”

  1. Flo sagt:

    Hallo,

    zuforderst ein „Danke“ für die schöne Besprechung. So leid es mir für Schätzings Frau tut, ich muss dir absolut beipflichten: sie gebärdet sich wie eine Theaterschauspielerin im Hollywood-Kino. das geht besser! Ansonsten ein starkes Hörstück, das sich auf Grund der geringen Dichte vor allem für Anfänger gut eignet.

  2. Matti sagt:

    Auch wenn das Hörbuch längen hat kann man das genauso vom richtigen Buch behaupten. Aber gerade die detailreichen Ausführungen haben mir sehr gut gefallen und ich habe mich innerhalb kürzester Zeit durch das Buch gelesen. Das Hörbuch ist auch gut, vor allem wenn man die Geschichte schon kennt aber es ist halt auch viel gekürzt.

  3. Frankie sagt:

    Vor allem allgemeinen Lob für das Hörbuch muss ich meinem „Vorredner“ Flo Recht geben. Ich bin ein sogenannter Anfänger im Bereich Hörbuch und „Der Schwarm“ hat mich so begeistert, dass ich seitdem ein echter Fan geworden bin.
    Das Ende finde ich zwar etwas abstrus, aber ein vernünftiges Ende ist ja quasi die „Königsdisziplin“, siehe aktuell Avatar.
    Die Story von „Der Schwarm“ ist jedenfall so genial, dass alle kleinen Schwächen meiner Meinung nach vernachlässigenswert sind.

einen Kommentar hinterlassen


Powered by Wordpress 2YI.net Web Directory

Copyright © 2008 Online Hörbuch – Alles über Hörbücher | All Rights Reserved | Reworked & translated by Frank Haensel